Nahrung Darm

aplus-darm

Fructose, Lactose und Histamin. Eine Frage des Darms. Was tun bei Lebensmittel-Intoleranz?

Die Nahrungsmittel-Intoleranz ist ein Thema, das heute viele Menschen konkret betrifft. Seriöse Studien zeigen, dass rund ein Drittel der Deutschen auf bestimmte  Inhaltsstoffe ihrer  täglichen Lebensmittel allergisch oder zumindest mit Unverträglichkeiten reagieren. Kein Wunder also, wenn inzwischen viele Supermärkte Lupen an den Regalen anbringen, damit jeder die kleingedruckten Inhaltsstoffe lesen kann.Weit verbreitet sind ungünstige Reaktionen auf Fructose, Lactose und Histamin. Es kann lange dauern, bis Patienten hier Klarheit erfahren. Man fühlt sich jahrelang mit den Beschwerden unverstanden und alleine gelassen. Eine Verbesserung erreichen viele nur mit asketischem Verzicht und dauerndem Kapsel-Schlucken. Apotheker Ansgar Eich verfolgt einen anderen Weg. In einem Seminar zeigt er, dass die Nahrungsmittelintoleranz meist keine eigenständige Krankheit ist, sondern ein Anzeichen für tiefer liegende Zusammenhänge sein kann. Wer darüber Klarheit gewinnt, kann den Kampf gegen die Unverträglichkeiten gezielt aufnehmen und in vielen Fällen auch gewinnen .