Venenfachcenter

Venenerkrankungen

Grundsätzlich unterscheidet man 2 verschiedene Arten von Venenerkrankungen:
chronisch und akut.

Bei akuten Venenkrankheiten, wie der oberflächlichen Venenentzündung (Thrombophlebitis, oberflächliche Venenthrombose) oder der tiefen Beinvenenthrombose (TVT), entsteht ein Blutgerinnsel in einer oberflächlichen oder tiefen Vene. Es kommt zum Venenverschluss.
Im Rahmen der damit einhergehenden Entzündung der Venenwand und der Abheilung kann es zu persistierenden Verschlüssen und/oder zur dauerhaften Schädigung der Venenklappen kommen. Dies führt zu einer Funktionsstörung des Venensystems und zu einer Chronischen Venösen Insuffizienz (CVI). Als Zustand nach TVT wird die CVI auch als Postthrombotisches Syndrom (PTS) bezeichnet. Als akute Komplikation kann eine Lungenembolie mit Verschluss einer Lungenarterie und möglichen lebensbedrohlichen Konsequenzen auftreten.

Zu den akuten Venenerkrankungen zählen:

  • Tiefe Venenthrombose (Phlebothrombose)
  • Lungenembolie (LE)
  • Krampfaderblutung


Zu den chronische Venenerkrankungen zählen:

  • Besenreiser
  • Krampfadern
  • Ödeme
  • Ekzem
  • Hyperpigmentation
  • Dermatoliposklerose (Lipodermatosklerose)
  • Atrophie blanche
  • Unterschenkelgeschwür (Leg ulcer)
  • Defekte Venenklappen
  • Beinbeschwerden und Veränderungen


Können wir Venenleiden heilen?

Defekte Venenklappen von Krampfadern können in der Regel nicht ersetzt oder repariert werden. Oberflächliche venöse Refluxe können durch Entfernung oder Verschluss der Krampfadern ausgeschaltet werden. Chronisch Venöse Insuffizienz (CVI) verursacht durch tiefe Veneninsuffizienz – wie beim post-thrombotischen Syndrom – kann nur in Einzelfällen durch Klappenreparatur oder Klappenersatz behandelt werden.

Die CVI entwickelt sich mit der Zeit. Die Therapie besteht aus Methoden, welche die „ambulatorische venöse Hypertonie“ reduzieren. Alle Venenspezialisten sind sich einig, dass Kompressionsstrümpfe die Basis bei der Behandlung von chronischen Venenerkrankungen sind. Dies ist der Grund, warum medizinische Kompressionsstrümpfe als Medizin anerkannt werden.

[gravityform id=“1″ title=“false“ description=“false“]